Pressemitteilungen

09.03.2020

BAUEN WOHNEN Garten wird verschoben

Corona-Herausforderung zwingt die Messe Offenburg-Ortenau die Messen BAUEN WOHNEN Garten, Balance mit Edelsteintagen sowie die FORST live mit Wild & Fisch auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Auch die internationale Rassehunde- und Edelkatzenausstellung wird neu terminiert.
 
Offenburg. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus COVID-19 vollzieht die Messe Offenburg-Ortenau eine einschneidende Maßnahme: Die regionale Publikumsmesse BAUEN WOHNEN Garten vom 20. - 22. März 2020, die Doppelmesse Balance mit Edelsteintagen vom 28. - 29. März sowie die internationale Fachmesse FORST live mit Wild & Fisch vom 3. - 5. April 2020 werden nicht wie geplant stattfinden, sondern auf einen bis dato unbestimmten Zeitpunkt verschoben.
  
Mit der Verschiebung folgt die Messe Offenburg-Ortenau der ausdrücklichen Empfehlung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn sowie des Landesgesundheitsministers Manne Lucha im  Kampf gegen das Coronavirus (Covid-19). Bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen wurden die Prinzipien des Robert-Koch-Instituts zu Grunde gelegt. Basierend auf der Veranstaltungsbewertung und der zuletzt deutlich gestiegenen Zahl von Infizierten wurde die Lage neu beurteilt. Die Verunsicherungen bei Ausstellern und Besuchern ist deutlich gestiegen. Auch die teilweise ausgeprägten Besucherrückgänge bei anderen aktuell gelaufenen Messen verstärken leider die Notwendigkeit dieser schwierigen Entscheidung. „Unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter vertrauen uns. Dieses Vertrauen können sie auch in kritischen Lagen haben“, betont Messe-Geschäftsführerin Sandra Kircher. „Diese Entscheidung ist allen Beteiligten sehr schwer gefallen. Aber angesichts der immer dynamischeren Entwicklungen ist dies leider erforderlich und unausweichlich“, erläutert Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister Marco Steffens.
 
„Auch die vom 14. - 15. März 2020 geplante internationale Rassehunde- und Edelkatzenausstellung wird verschoben. Hinsichtlich der Terminabstimmung befinden wir uns als Gastveranstalter mit der Messe in Abstimmung“, ergänzt der erste Vorsitzende des Landesverbandes Ulrich Reidenbach.

Weitere Informationen erhalten Besucher und Aussteller in den nächsten Tagen.

  

04.03.2020

Mittelpunkt ist die Energiewende im Eigenheim

BAUEN WOHNEN Garten bietet Informationen und Fachvorträge/ Schauen und bummeln inklusive

 

Offenburg. Die Energiewende im Eigenheim in Folge des Klimapakets der Bundesregierung, bessere Förderung sowie steuerliche Absetzbarkeit von energetischen Sanierungsmaßnahmen sind zentrale Themen bei der BAUEN WOHNEN Garten vom 20. bis 22. März bei der Messe Offenburg-Ortenau. Daneben gibt es Anregungen für Gartengestaltung, Baumaterialien, aber auch Wohnaccessoires für drinnen und draußen nebst wertvollen Tipps von Experten.
  
Neben den Informationen durch Experten wartet auf die Besucher der BAUEN WOHNEN Garten auch ein umfangreiches Vortragsprogramm in der Baden-Arena. Hier startet die Messe zunächst mit dem Fachforum mit den Schwerpunkten Sanierung, innovative Neubaustandards, hybride Wärmepumpen. Es wird von der Messe Offenburg-Ortenau in Zusammenarbeit mit ‚Zukunft Altbau‘ und der Ortenauer Energieagentur veranstaltet. Am Samstag werden alle 45 Minuten ab 11 Uhr bis 16 Uhr Themen um die Energiewende im Eigenheim aufgegriffen. Dabei stehen das Solardach, Solarspeicher und E-Wärme im Fokus. Die Ortenauer Energieagentur wird über Heizungserneuerung informieren. Dazu gehören Wärmepumpen, Pellets, Solar und Erdgas sowie hybride Wärmepumpen. Informiert wird auch über die Änderungen, die sich durch das Klimapaket der Bundesregierung für Hausbesitzer ergeben. Mit einer Austauschprämie für Ölheizungen sowie einer besseren BAFA-Förderung (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – BAFA) wird der Einbau klimafreundlicher Wärmeerzeuger deutlich attraktiver. Zudem können energetische Sanierungsmaßnahmen seit dem 1. Januar 2020 von der Steuer abgesetzt werden. Auch der Sonntag ist von 10.30 bis 16.45 Uhr durch Vorträge geprägt. Hier wird hinterfragt, ob sich Photovoltaik noch lohnt. Es wird über ökologische Baustoffe berichtet und die Sanierung mit Kraft-Wärme-Kopplung näher untersucht. Alle Vorträge sind kostenlos und im Eintrittspreis enthalten. Berichte zu Projekten aus der Praxis, beispielsweise energieautarke Mehrfamilienhäuser in Herbolzheim, ergänzen das Angebot. In der Baden-Arena finden die Besucher vielfältige Materialien von Parkett über Fliesen bis Fenster und Hölzer, Dacheindeckungen und Balkonbau. Balkon- und Terrassengestaltung findet sich in der Ortenauhalle.

 

Wer nach Herzenslust bummeln will, findet auf der BAUEN WOHNEN Garten attraktive Angebote für die eigene Gartengestaltung, falls gewünscht, mit Pool oder eigenem Schwimmteich. Hier bietet auch die Ausbildungsarena des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. Einblicke in die Bepflanzung. Denn insgesamt zwölf angehende Gärtnerinnen und Gärtner legen jeden Tag einen Mini-Garten an und vermitteln so neueste Ideen. Ergänzt wird das Angebot durch Gartenmöbel, Outdoor-Küchen und allerlei Accessoires wie Feuerschalen und Grillstellen.

 

Die Aussteller in der Ortenauhalle widmen sich vornehmlich dem Thema Garten und dessen Gestaltung. Fachleute geben Tipps zu den Besonderheiten der Pflanzen, auch zu Pflege und Standort. So widmen sich einige Vorträge ausschließlich den Orchideen. Eine Expertin erklärt anschaulich, wie die exotischen Schönheiten umgetopft werden und welche Bedingungen sie an ihre Umgebung stellen. Thomas Bauknecht von den Freunden des Rosengartens Offenburg referiert über „Die Königin der Blumen, die Duftrose“. Zudem berichtet er über besondere Zier- und Obstgehölze. Es werden Trends aufgezeigt, wie beispielsweise moderne Pflanzenzusammenstellungen und die Kombination von pflegeleichten und ganzjährig attraktiven Pflanzen. Auch ein Vortrag über Giftpflanzen in Garten und Natur steht auf dem Programm. Hier wird auch gleich erklärt, was im Ernstfall zu tun ist, falls jemand mit dem Gift der Pflanzen in Berührung gekommen ist. Die Vorträge finden am Freitag um 15 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils ab 11 Uhr statt und sind ebenfalls kostenlos.

 
   
Wer die Messe besuchen möchte, kann das Ticket für Freitag im Vorverkauf für 3 Euro und an der Tageskasse für 5 Euro erhalten. Die Eintrittskarte für Samstag und Sonntag ist im Vorverkauf jeweils für 5 und an der Tageskasse für 7 Euro erhältlich. Tickets sind bequem unter www.bauenwohnengarten.de buchbar oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

 
 
Für Fragen und Anregungen steht Katja Lemke unter +49 (0)781 9226-218 oder lemke@messe-offenburg.de zur Verfügung. Weitere Informationen zur Messe sind unter www.bauenwohnengarten.de abrufbar.

 

  

18.02.2020

Viel Wissen zum Wohlfühlambiente daheim

Messe BAUEN WOHNEN Garten mit Tipps für die Gartengestaltung und Hausbau, zu Energie, Sanierung und schönes Wohnen

Die BAUEN WOHNEN Garten vom 20. bis 22. März bei der Messe Offenburg ist eine Plattform für Information und Wissen rund um Haus und Garten, aber auch Inspiration für das Schöne im eigenen Heim. Hier können die Besucher Trends aufspüren, sich beraten lassen oder im Fachforum „Energieeffizienz im Gebäudebestand“ aktuelles Wissen generieren.

Unter der Regie des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. werden Gartenbaubetriebe aus der Region wieder eine Azubiarena aufbauen. Hier werden zwölf angehende Gärtnerinnen und Gärtner vom ersten bis dritten Lehrjahr zeigen, was sie bereits gelernt haben. Unter Anleitung ihrer Ausbildungsmeister werden sie jeden Tag einen Mini-Garten gestalten. Die Besucher können dabei zusehen, wie Gehölze, kleine Bäume, Sträucher, Stauden und Frühlingsblüher im Erdboden eingepflanzt werden. Die Auszubildenden führen auch Steinarbeiten durch, bauen Natursteinmauern auf und verlegen Pflaster, berichtet Organisator Stephan Irslinger von Irslinger Freiraumgestaltung aus Hohberg. Die Lehrlinge kommen von Gartenbau Lang, Hopp Garten, beide Offenburg, Jakober Lahr, Team Grün Elzach sowie von Wunsch Kreativ in Grün aus Waldkirch. Zum Ende der Messe gilt es neben den Schaugärten der Betriebe die drei Mini-Gärten zu bewundern und Anregungen für den eigenen Garten mitzunehmen.

Angesichts zunehmend heißer Sommer gewinnt der Poolbau immer mehr an Bedeutung. Die eigene Wellness-Oase mit Sauna, Infrarotkabine und Whirlpool wird zu einer Insel der Erholung und Ruhe. So werden bei der Messe verschiedene Pools vorgestellt, vom Stahlmantelbecken bis zur Massivbauweise. Auch Abdeckungen zum Schutz vor Schmutz sowie geeignete Überdachungen, um die Badesaison zu verlängern, sind zu sehen. Damit das private Gartenparadies vollkommen wird, sind Gartenmöbel ausgestellt. Sitzgruppen, Outdoorsofas sowie klassische Kombinationen sorgen für die perfekte Ausstattung des Gartens als erweitertes Wohnzimmer. Eine reiche Auswahl an Deko-Artikeln, Sichtschutz, Feuerschalen, Findlinge sowie Gartenbeleuchtung sind im Portfolio. Kleine und große Gartenhelfer, Werkzeug aller Art sowie Pflanzen verlocken die Messebesucher. Ebenso sind Terrassenüberdachungen und Küchen für draußen weitere Themenschwerpunkte.

Die Ausstellungsfläche in der Baden-Arena widmet sich dem Bauen, Sanieren, Renovieren und Wohnen. Alles was es für den Hausbau braucht, wird hier gezeigt und erläutert, vom Keller bis zum Dach. Fachleute geben Tipps und Informationen zu Fenstern, Fliesen und Bodenbelägen aller Art. Auch über Balkone, Rollläden, moderne Haustechnik und die eigene Energieversorgung zum Beispiel mittels Solaranlagen wird Wissen weiter gegeben. Die Energieberater der Ortenauer Energieagentur sind vor Ort. Ökologisches Bauen, alternative Materialien oder das Smart Home stehen im Fokus.

Zum vierten Mal in Folge veranstaltet die Messe Offenburg in Zusammenarbeit mit der Energieagentur und „Zukunft Altbau“ ein Fachforum mit den Schwerpunkten Sanierung, innovative Neubaustandards, hybride Wärmepumpen. Experten beleuchten auch das aktuelle Klimapaket und dessen Auswirkungen für Energieberater und Hauseigentümer. Das Fachforum wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fortbildung anerkannt. Eine Anmeldung ist unter www.bauenwohnengarten.de unter der Rubrik Besucher/Fachforum bis zum 13. März möglich. In der Teilnahmegebühr des Fachforums von 50 Euro ist der Messebesuch der BAUEN WOHNEN Garten inkludiert.

Darüber hinaus finden an allen Messetagen in beiden Hallen Vorträge zu den Themen Sanieren, Energiewende im eigenen Heim, Heizungserneuerung sowie Förderprogramme statt.

     
Wer die Messe unabhängig vom Fachforum besuchen möchte, kann das Ticket für Freitag im Vorverkauf für 3 Euro und an der Tageskasse für 5 Euro erhalten. Die Eintrittskarte für Samstag und Sonntag ist im Vorverkauf jeweils für 5 und an der Kasse für 7 Euro erhältlich. Tickets sind bequem unter www.bauenwohnengarten.de buchbar oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

    
Für Fragen und Anregungen steht Katja Lemke unter +49 (0)781 9226-218 oder lemke@messe-offenburg.de zur Verfügung. Weitere Informationen zur Messe sind unter www.bauenwohnengarten.de abrufbar.

 

29.01.2020

Experten erörtern die Zukunft der Energieeffizienz

Viertes Fachforum bei der Messe BAUEN WOHNEN Garten / Fortbildungspunkte sichern


Offenburg. Neue Impulse für die eigenen Lebensräume finden, Informationen zu Sanierung und Renovierung erhalten oder einfach durch die Messehallen schlendern und Ideen fürs eigene Heim sammeln. Das alles bietet die Messe BAUEN WOHNEN Garten vom 20. bis 22. März auf dem Messegelände Offenburg.


Den Auftakt zur Messe bildet das Fachforum ‚Energieeffizienz im Gebäudebestand‘. Bereits zum vierten Mal in Folge bietet die Messe Offenburg zusammen mit Zukunft Altbau und der Ortenauer Energieagentur am Freitag, 20. März ab 13.45 Uhr diese als Fortbildung anerkannte Veranstaltung an. Die Themenschwerpunkte werden zunächst im Plenum vorgestellt. Der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Energieberater Benjamin Weismann wird dabei auf das aktuelle Klimapaket und dessen Auswirkungen für Energieberater und Hauseigentümer eingehen. Im Anschluss berichtet Architekt Stefan Oehler von ecoworks über innovative Lösungen bei serieller Sanierung. Darüber hinaus wird das Best Practice Vorzeigeprojekt K76 aus Darmstadt von Architekt Thomas Lückgen vorgestellt, das innovative Neubaustandards für die Revitalisierung der Gebäudesubstanz einsetzt. Erfahrungen und Förderungen von Hybriden Wärmepumpen werden zudem gemeinsam mit Jörg Knapp von Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg diskutiert. Nach den Impulsvorträgen ermöglichen unterschiedliche Workshops den individuellen Dialog zu den Referenten.


Das Fachforum wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit jeweils 5 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude, Energieberatung im Mittelstand, Nichtwohngebäude) angerechnet. Die Architektenkammer Baden-Württemberg erkennt 3 Unterrichtsstunden für ihre Mitglieder an, die Ingenieurkammer gewährt 2 Fortbildungspunkte.


Die Anmeldung zum Fachforum ist unter www.bauenwohnengarten.de unter der Rubrik Besucher/Fachforum bis zum 13. März 2020 möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 EUR und beinhaltet ebenfalls den Messebesuch der BAUEN WOHNEN Garten.


Wer die Messe unabhängig vom Fachforum besuchen möchte, kann das Ticket für Freitag im Vorverkauf für 3 Euro und an der Tageskasse für 5 Euro erhalten. Die Eintrittskarte für Samstag und Sonntag ist im Vorverkauf jeweils für 5 und an der Kasse für 7 Euro erhältlich. Tickets sind bequem unter www.bauenwohnengarten.de buchbar oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Katja Lemke unter +49 (0)781 9226-218 oder lemke@messe-offenburg.de zur Verfügung. Weitere Informationen zur Messe sind unter www.bauenwohnengarten.de abrufbar.

  

Schlussbericht | 24.03.2019

Lebensräume planen und gestalten

Inspirationen für das Zuhause auf der Messe BAUEN WOHNEN Garten

  
Offenburg. Passend zum Frühling zeigte die BAUEN WOHNEN Garten an diesem Wochenende Ideen und Trends zur Ausgestaltung der eigenen Lebensräume. Insgesamt 11.351 Besucher nutzten die Veranstaltung, um sich individuell beraten zu lassen.
 
Insbesondere die Kombination der unterschiedlichen Lebensräume - von drinnen und draußen - macht den besonderen Charme der BAUEN WOHNEN Garten aus. In der Ortenauhalle wurde der Garten in Szene gesetzt, denn die grüne Oase gilt schon längst als Ruhepunkt unter freiem Himmel. Wie wichtig der Außenbereich als Lebensraum geworden ist zeigt Christine Gehle. Die Gestaltungsmaterialien sind „leichter und schwebender“, Schwarz Weiß als Farbgebung bleibt, aber die Accessoires dürfen bunter und wechselnd sein. „Die Besucher kommen mit klaren Vorstellungen und haben ein qualitätsbewusstes Denken. Die Nachhaltigkeit steht für sie stark im Vordergrund. Sehr positiv kamen Neuheiten an, die bisher nicht am Markt erhältlich sind“, fasst Gerhard Welzel von der Welzel Collection GmbH aus Hausach seine Messeteilnahme zusammen.
 
Viel zu schauen und zu beobachten gab es in der Ausbildungsarena des Verbandes für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg. Auszubildende zum Landschaftsgärtner legten während den drei Messetagen einen Garten an, dessen Baufortschritt direkt von den Besuchern mit verfolgt werden konnte. So wurden Natursteine, Platten und Stufen verbaut, Rollrasen verlegt und bunte Frühlingsblüher gepflanzt.
 
Wohnformen ändern sich. So konnten die Messebesucher ein Tiny-Haus in Augenschein nehmen und nachempfinden, wie Wohnen auf kleinstem Raum funktioniert. Zudem wurden in der Baden-Arena die Trends zum Bauen und Wohnen präsentiert. Für Fußböden waren dabei vor allem Holz und Kork mit Struktur, ein „Erlebnis für die Füße“. Steinfliesen sind angesagt und schaffen den Übergang zur Terrasse. Stahl wird innen und außen sichtbar eingesetzt. Auch ins Bad soll Farbe kommen. Licht und Digitalisierung spielen auch hier eine immer größere Rolle. Technik, Design und Funktion stehen im Einklang. Barrierearm beziehungsweise barrierefrei ist das Credo dieser Tage. Die Vernetzung im Haus, die Fernsteuerung von unterwegs, der optimale Einsatz von Energie und fachgerechter Lüftung gewinnen an Bedeutung. Auf der Baupraxisbühne erhielten die Besucher zudem Informationen aus erster Hand an praktischen Beispielen. Von Dämmung mit Hanf über Einbruchsicherheit bis zur solaren Heizung mit Röhrenkollektoren reichte der Spannungsbogen. Der Austausch zwischen den Besuchern und Ausstellern stand bei der Veranstaltung im Mittelpunkt, so fasste Jürgen Gießler von der SEB Solar GmbH aus Biberach seine Teilnahme als Aussteller zusammen: „Wir sind begeistert. Überrascht hat uns die Besucheranzahl. Es war eine starke Frequenz bei uns am Stand und viel Interesse an unseren Produkten.“
 
Zum Vormerken: Der Termin der nächsten BAUEN WOHNEN Garten ist vom 20. bis 22. März 2020 bei der Messe Offenburg.
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.bauenwohnengarten.de.


Subinhalte

  • Kurzinfo


    BWG_Webbanner


    Nächster Termin
    5. - 7. März 2021
    Messe Offenburg

    Öffnungszeiten
    Freitag     14.00 - 18.00 Uhr
    Samstag  10.00 - 18.00 Uhr
    Sonntag   10.00 - 18.00 Uhr

  • Eintrittspreise

    Freitag Vorverkauf/
    Ermäßigt: 3 EUR

    Samstag + Sonntag
    Vorverkauf/
    Ermäßigt: 5 EUR

    Freitag
    Tageskasse: 5 EUR

    Samstag + Sonntag
    Tageskasse: 7 EUR

    Tickets hier erhältlich:

    Tickets sind in Kürze hier erhältlich. Bereits gekaufte Tickets für die BAUEN WOHNEN Garten 2020 behalten ihre Gültigkeit

  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

    Button_Newsletter

  • Ansprechpartner

    Lena Walter
    Presse
    presse@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-229