Side Events


Mittwoch, 13. Februar 2019

Baltic Sea Symposium und get together

Zum dritten Mal in Folge findet am Vortag der GeoTHERM, am 13. Februar 2019 ein internationales Symposium in der Oberrheinhalle auf dem Offenburger Messegelände statt. Nach Latein-Amerika und Asien stehen die Anrainerstaaten der Ostsee im Focus der Veranstaltung „Baltic Sea Symposium“. Die Veranstaltung wird von der Internationalen Energie Agentur (IEA Geothermal TCP) initiiert und in Kooperation mit der Internationalen Geothermischen Vereinigung (IGA) durchgeführt.

Internationale und nationale Vertreter nutzen hier die Möglichkeit, sich intensiv über aktuelle Aktivitäten, Erkenntnisse und Projekte der Geothermie-Branche in den Ostsee-Staaten auszutauschen. „Gerade diese Länder mit kalten Wintern dürften ein hohes Interesse und einen enormen Bedarf an geothermischen Konzepten und Technologien haben, um den Ausstieg aus der konventionellen Wärmeerzeugung mittels fossiler Brennstoffe zu vollziehen. Dieses Symposium bietet mit der Kombination aus Länder-, Markt- und Technikinformation die optimale Voraussetzung für das Netzwerken von internationalen und nationalen Teilnehmern im Rahmen des größten Branchenevents. Die Erfolge der beiden letzten Jahre stimmen mich auch für das „Baltic Sea Symposium“ optimistisch.“, ist Dr. Lothar Wissing vom Projektträger Jülich und Chairman des IEA Geothermal TCP überzeugt.

Die Konferenzsprache ist Englisch – weitere Veranstaltungsdetails folgen.


Tickets
                                  

Baltic Sea Symposium    Ticket 20,00 EUR

Get-Together                Ticket 20,00 EUR

>> Zur Anmeldung


Oberrheinhalle, Großer Saal


Subinhalte